freibergERleben.de
StadtClub bei Facebook
Home arrow Tagesschau
Dienstag, 22 August 2017
Hauptmenu
Home
Bildergalerie
User Login
Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?
Noch keinen Account?
Registrieren

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
  • Monsanto-Übernahme durch Bayer: EU will weiter prüfen
    Die geplante Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto durch Bayer bereitet der EU-Kommission weiter Bauchschmerzen: Man wolle das Geschäft noch länger prüfen, teilte Brüssel mit. Der Wettbewerb auf dem Markt für Saatgut und Pestizide müsse sichergestellt sein.

  • Kollision vor Singapur: Tote in US-Kriegsschiff gefunden
    Nach dem Zusammenstoß eines US-Zerstörers mit einem Öltanker galten zehn Soldaten als vermisst - nun wurden laut Flottenkommandant Leichen im Bauch der "USS John S. McCain" gefunden. Wie viele Tote es sind, ist unklar. Ebenso ungeklärt ist die Frage nach der Unglücksursache.

  • Erdbeben in Ischia: Drei Kinder aus den Trümmern gerettet
    Nach dem Erdbeben mit mindestens zwei Toten auf der italienischen Insel Ischia haben Helfer drei verschüttete Kinder aus den Trümmern gerettet. Experten kritisieren den unzureichenden Schutz vor Beben in Italien.

  • Anschläge in Spanien: Aufklären und aufarbeiten
    Der mutmaßliche Attentäter von Barcelona ist tot, jetzt geht es um die Aufarbeitung der Anschläge von vergangener Woche. Neben den Aussagen der vier überlebenden Verdächtigen beschäftigt die Ermittler vor allem eine Verbindung nach Paris.

  • Reaktionen auf Trumps Rede: "Spielplatz Afghanistan"
    Noch mehr US-Truppen in Afghanistan, ein noch längerer Einsatz? Nicht mit uns, sagen die radikalislamischen Taliban und drohen mit der Fortsetzung des Dschihad. Auch in der Bevölkerung sind die Reaktionen auf Trumps Rede geteilt. Von Silke Diettrich.

  • Fall Akhanli: Deutsche Politiker kritisieren Interpol
    Nach der Akhanli-Festnahme rückt das Vorgehen der internationalen Polizeibehörde Interpol in den Fokus. Sie dürfe sich nicht zum Handlanger von Despoten machen lassen, klagen deutsche Politiker. Gesuche aus der Türkei müssten genauer geprüft werden.

  • Einkommensverteilung: Ministerium beklagt "Lohnproblem"
    Die Lohnungleichheit in Deutschland verharrt einem Papier des Bundeswirtschaftsministeriums zu Folge auf einem historisch hohen Niveau. Vor allem die Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen hätten zu lange nicht vom Aufschwung profitiert.

  • Rheintalbahn bleibt noch bis Oktober gesperrt
    Normalerweise fahren pro Tag Hunderte Züge über die Rheintalbahn. Derzeit fährt kein einziger - und das wird bis zum 7. Oktober so bleiben. Erst dann sollen die abgesackten Gleise repariert sein. Dafür muss eine 18 Millionen Euro teure Maschine einbetoniert werden.

  • #btw17: Maas und de Maizière: Pragmatiker auf schmalem Grat
    Es sah zunächst nicht danach aus, als ob Innenminister de Maizière und Justizminister Maas jemals eine gemeinsame Sprache finden würden. Dann trafen sie sich zum Abendessen. Michael Stempfle über zwei Pragmatiker, die sich zusammenrauften.

  • Russischer Regisseur Serebrennikow festgenommen
    Er hatte es schon seit Längerem befürchtet, im Mai zogen die Behörden seinen Pass ein: Nun ist der international anerkannte russische Theatermacher Kirill Serebrennikow festgenommen worden. Der Vorwurf: Veruntreuung von Geldern.

  • Zentralafrikanische Republik: Arm trotz Diamanten
    Die Zentralafrikanische Republik ist trotz reicher Rohstoffvorkommen eines der ärmsten Länder der Welt. Seit Jahren tobt dort ein Bürgerkrieg zwischen Christen und Muslimen. Der Kampf um Diamanten heizt den Konflikt immer wieder an. Von Bettina Rühl.

  • Bürgerrechtler Jiang vor Gericht: Ein erzwungenes Geständnis?
    Jiang Tianyong ist einer von vielen Anwälten, die in China in Haft sitzen. Im November wurde er von Sicherheitskräften verschleppt, jetzt stand er vor Gericht seine Schuld ein: "Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt". Kritiker sprechen von einem Scheinprozess. Von Axel Dorloff.

  • Schauspielerin und Sängerin Margot Hielscher gestorben
    Margot Hielscher war eine Diva und ein Multitalent. Sie galt als die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens und war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie in ihrer Wahlheimat München gestorben.

  • Videoblog: Filme vom Balkan für den Balkan
    Jeden Sommer treffen sich die wichtigsten Filmemacher Südosteuropas in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo. Das dortige Festival hat sich zum kulturellen Highlight des Jahres entwickelt, berichtet ARD-Korrespondent Till Rüger. Gegründet wurde es noch im Krieg.

  • Wahlarena: Ihre Frage an Merkel und Schulz
    Was bewegt Sie vor der Bundestagswahl? Welche Frage ist für Sie so wichtig, dass sie Ihre Wahl beeinflusst? Schalten Sie sich ein und stellen Sie persönlich Ihre Frage an Angela Merkel und Martin Schulz in der Wahlarena im Ersten.

  • #btw17 - das Wahlangebot bei tagesschau.de
    Absteiger und Aufsteiger, Parteien und Porträts, Bilanzen und Bestenlisten - gut vier Wochen vor der Bundestagswahl startet tagesschau.de in die heiße Phase rund um die #btw17. Texte, Videos, interaktive Grafiken - ein Überblick über das Wahlangebot.

  • ARD-faktenfinder: Fake News erkennen
    Was sind Fake News? Woran kann man diese erkennen? Der ARD-faktenfinder gibt Antworten.

  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
    Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

  • Start der Gamescom: Spielen auf Olympia-Niveau
    Schneller, weiter, höher - es könnte auch das Motto vieler Gamer sein. Der eSport hat sich in kurzer Zeit zum Massenphänomen entwickelt und wird immer professioneller. Erste Spieler träumen schon von Olympia. Jens Eberl hat sich zum Beginn der Messe Gamescom umgehört.

  • Deutscher Schriftsteller: Akhanli schockiert über Festnahme
    Im Auswärtigen Amt geht man nicht davon aus, dass dem Autor tatsächlich eine Auslieferung in die Türkei droht. Die Vorwürfe gegen Akhanli seien sichtlich politisch motiviert. Der Schriftsteller selbst kündigte an, eine Überstellung "mit aller Kraft" zu bekämpfen.

  • Bahnchaos in Rastatt: Abgesackt und abgetaucht
    Die wichtigste Nord-Süd-Verbindung der Bahn ist seit bald zwei Wochen nicht mehr befahrbar, nachdem sie bei Bauarbeiten in Rastatt abgesackt war. Wie lange das noch so bleibt, weiß keiner - und das Krisenmanagement der Bahn scheint auch neben der Spur. Von Julia Henninger.

  • Ischia: Vorbote eines stärkeren Bebens?
    Bei dem Erdbeben auf der italienischen Insel Ischia sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Rettungskräfte suchen nach Verschütteten. Experten rätseln derweil darüber, ob die Erdstöße nur der Auftakt für stärkere seismische Aktivitäten sind. Von Jan-Christoph Kitzler.

  • Secret Service: Überstunden für Trumps Beschützer
    Geldnot beim Secret Service: Die intensive Bewachung von US-Präsident Trump und seines Umfelds droht den Haushalt des US-Sicherheitsdienstes zu sprengen. Aber warum ist der Aufwand höher als bei Obama? Dafür gibt es mehrere Gründe.

  • Bilder: Wenn die Sonne schwarz wird
    Eine totale Sonnenfinsternis von Küste zu Küste - das gab es in den USA zuletzt vor 99 Jahren. Entsprechend groß war die Begeisterung über das Naturschauspiel. Millionen Menschen verfolgten, wie sich die Sonne verdunkelte - viele waren extra in die Sonnenfinsternis-Zone gereist.

  • 68 Flüchtlinge aus Schwarzem Meer gerettet
    Das Schwarze Meer scheint für Flüchtlinge zu einer Alternative zum Mittelmeer geworden zu sein. Rumänische Grenzschützer griffen 68 Flüchtlinge in einem Fischerboot auf, es war bereits der zweite Vorfall innerhalb von acht Tagen.

  • 100 Tage Macron: Mit Tempo in die Krise
    Der Alltag hat ihn schnell eingeholt. Vor 100 Tagen startete Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron mit glänzenden Zustimmungswerten in seine Amtszeit. Doch von der Begeisterung ist nicht viel übrig geblieben. Von Barbara Kostolnik.

  • Fusion von Monsanto und Bayer: Legt die EU ihr Veto ein?
    Zuletzt hatte die EU-Kommission die Entscheidung noch verschoben. Nun hat sie ihre Prüfung wohl abgeschlossen. Heute jedenfalls läuft die Frist ab: Darf der Bayer-Konzern den US-Saatguthersteller Monsanto übernehmen? Besonders Umweltschützer hoffen auf ein Veto der EU. Von Ralph Sina.


 
Copyright © 2005 - 2017
Freibergerleben :: Freiberger Leben erleben ::