freibergERleben.de
StadtClub bei Facebook
Home arrow Tagesschau
Freitag, 28 April 2017
Hauptmenu
Home
Bildergalerie
User Login
Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?
Noch keinen Account?
Registrieren

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
  • BVB-Anschlag: Sergej W. bestreitet Tat
    Die Ermittler finden immer mehr Details zu dem Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus heraus: Der Sprengstoff wurde selbst zusammengemixt. Doch der Verdächtige, Sergej W., bestreitet jede Schuld - auch wenn sich die Polizei bereits sicher ist. Von Lena Kampf und Georg Mascolo.

  • London: Sechs Verdächtige unter Terrorverdacht
    Es war ein brisanter Einsatz für die Londoner Polizei: Am Donnerstagabend rückten sie aus, Schüsse fielen, Tränengas wurde eingesetzt. Insgesamt sechs Festnahmen gab es. Die Verdächtigen sollen eine terroristische Tat vorbereitet haben.

  • Stockholm: Anschlag fordert fünftes Opfer
    Vor knapp drei Wochen raste ein Attentäter mit einem Lkw in eine Menschenmenge vor einem Kaufhaus in Stockholm. Vier Menschen kamen bei dem Anschlag ums Leben. Nun ist eine weitere Frau an den erlittenen Verletzungen gestorben.

  • FDP-Bundesparteitag: "Selbstbewusst, aber demütig"
    Die FDP will mit aller Macht zurück in den Bundestag. Doch der Wiedereinzug ist noch lange nicht ausgemacht, in Umfragen liegen die Liberalen bei rund sechs Prozent. Man sei selbstbewusst, aber auch demütig, sagte FDP-Chef Lindner auf dem Parteitag.

  • Netanyahu-Vorwurf: Gabriel hat "kein schlechtes Gewissen"
    Auf die neuen Vorwürfe aus Israel, er sei "instinktlos", hat Außenminister Gabriel gelassen reagiert: Er habe "kein schlechtes Gewissen", teilte sein Sprecher mit. Niemand habe etwas von der "Netanyahu-Doktrin" gewusst, die zu dem Eklat führte.

  • Berlin gegen Abbruch der EU-Gespräche mit der Türkei
    Seit dem türkischen Verfassungsreferendum ist die Frage heikler denn je: Soll die EU die Beitrittsgespräche mit Ankara fortsetzen? Bei Beratungen der EU-Außenminister sprach sich vor allem die Bundesregierung für weitere Verhandlungen aus. Von Kai Küstner.

  • Türken in Deutschland: "Ja" oder "Nein" zur Todesstrafe?
    Kaum hatte der türkische Präsident Erdogan das Referendum über das Präsidialsystem gewonnen, brachte er den nächsten Volksentscheid ins Spiel - über die Todesstrafe. Doch dürften auch diesmal in Deutschland lebende Türken mitentscheiden?

  • Trump: 100 Tage Achterbahnfahrt
    Morgen ist US-Präsident Trump genau 100 Tage im Amt - Zeit für eine Zwischenbilanz. Fest steht: Trump ist ein "Ankündigungsweltmeister". Kaum eines seiner Vorhaben konnte er bislang umsetzen. Dafür hat er die Spaltung Amerikas weiter vorangetrieben. Von Martin Ganslmeier.

  • China zu Nordkorea-Krise: Mit Peking gegen Pjöngjang
    China, der letzte Verbündete Nordkoreas, will gemeinsam mit den USA an einer Lösung der Korea-Krise arbeiten. Vorher hatte US-Außenminister Tillerson erklärt, auch Peking denke über Sanktionen gegen Nordkorea nach. Präsident Trump schloss eine weitere Eskalation nicht aus.

  • Migration: Ungarns zweiter Grenzzaun ist fertig
    Ungarn schottet sich weiter ab: An der Grenze zu Serbien hat das Land einen zweiten Zaun fertiggestellt. Damit sollen Migranten an der Einreise gehindert werden. Einen ersten Grenzzaun hatte Ungarn bereits Ende 2015 errichtet.

  • Bots im Wahlkampf: Interaktiv, aber nicht intelligent
    Welche Rolle könnten Social Bots im Bundestagswahlkampf spielen? Politiker warnen vor dem Einsatz solcher automatisierten Programme. Experten mahnen hingegen, die Gefahr durch Bots nicht zu überschätzen. Von Patrick Gensing.

  • Geschäftsjahr 2016: Rekordverlust bei Air Berlin
    Air Berlin rutscht immer tiefer in die roten Zahlen: Im Geschäftsjahr 2016 hat die Fluggesellschaft einen Rekordverlust in Höhe von 782 Millionen Euro gemacht. Das Unternehmen gab sich zuversichtlich - obwohl das neue Jahr ebenfalls mit einem Verlust begann.

  • Proteste gegen Monsanto-Übernahme durch Bayer
    Bayer soll den US-Saatgutriesen Monsanto übernehmen. Doch die Gegner protestieren: Die Fusion würde gentechnisch veränderte Pflanzen und noch mehr Gift auf die Äcker bringen. Es kam zum Tumult auf der Bayer-Hauptversammlung.

  • US-Tech-Schwergewichte steigern Gewinne kräftig
    Drei US-Tech-Riesen haben Quartalszahlen vorgelegt - und alle drei haben blendend verdient: Die Google-Mutter konnte den Gewinn um 29 Prozent steigern, der Software-Gigant Microsoft um 30 und der Online-Händler Amazon sogar um 41 Prozent.

  • Kritikern ist das Verkehrsgesetz über autonomes Fahren zu ungenau und zu früh
    In ein paar Jahren soll es soweit sein: Dann können wir im Auto während der Fahrt lesen oder im Internet surfen. Ein Gesetz für das autonome Fahren aber gibt es schon. Das hat der Bundestag beschlossen. Manchen ist das viel zu früh. Von Daniel Bauer.

  • Selbstfahrende Autos - China und Deutschland kooperieren
    Ins Auto setzen und sich vom Autopiloten chauffieren lassen - das ist einer der Trends auf der Shanghaier Automesse. Deutsche Hersteller sind mit ihren Technologien ganz vorn dabei, sagen Experten. Von Markus Pfalzgraf

  • Neue Riesenspinne in Mexiko
    Im Norden Mexikos haben Wissenschaftler eine neue Spinne entdeckt und erstmals beschrieben. Ihre enorme Größe brachte selbst die Forscher zum Staunen. Die neue Art misst etwa 23 Zentimeter im Durchmesser und ist giftig, aber nicht tödlich.

  • Der Papst in Ägypten: Der Brückenbauer
    Plakate in Ägypten heißen den "Papst des Friedens" willkommen. Und Frieden bringen - genau das ist das Ziel von Franziskus auf seiner Reise in ein Land, in dem Christen eine von Anschlägen bedrohte Minderheit sind. Von Jan-Christoph Kitzler.

  • Islam-Gelehrter: "Religion darf nicht ausgenutzt werden"
    Der Papst reist heute nach Ägypten. Was erhoffen sich Muslime von dem Besuch? Man wolle gemeinsam gegen Gewalt, Klimawandel und den Verfall der Werte kämpfen, sagt ein hochrangiger Islam-Gelehrter im ARD-Interview. Aber es gibt auch Dissens - etwa bei der Empfängnisverhütung.

  • ARD-faktenfinder: Fake News erkennen
    Was sind Fake News? Woran kann man diese erkennen? Der ARD-faktenfinder gibt Antworten.

  • Update: Neue Funktionen für Tagesschau-App
    Startseite mit Texten oder Videos, Anzeige von Kommentaren, schnelle Aktualisierung der Startseite: Vier Monate nach dem Start ihrer neuen App hat die Tagesschau ein Update dazu herausgebracht. Damit reagiert die Redaktion auf die Anregungen der Nutzer. Von Christiane Krogmann.

  • Spenden: Hilfe für Afrika und Jemen
    Wenn Sie für die Menschen in Afrika und im Jemen spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.

  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
    Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

  • Oberleutnant der Bundeswehr: Anschlagspläne aus Fremdenhass?
    Ein Bundeswehrsoldat aus Offenbach soll sich als Asylbewerber registriert und einen Anschlag geplant haben. Zunächst rätselten die Ermittler über das Motiv. Das scheint jedoch schlicht wie arglistig zu sein: Es geht wohl um Fremdenfeindlichkeit.

  • Schleswig-HolsteinTrend: Mehrheit der Küstenkoalition wackelt
    Verliert die SPD die Wahl im Norden? Gut eine Woche vor Wahl liegt die CDU im Schleswig-HolsteinTrend knapp vorn. Die Küstenkoalition - also SPD, Grüne und SSW - könnte demnach knapp nicht weiterregieren. Von Ellen Ehni.

  • Demonstranten stürmen Mazedoniens Parlament
    Monatelang steckte Mazedonien in der politischen Krise - bis die neue Mehrheit im Parlament die Wahl eines Parlamentspräsidenten erzwang. Aus Wut drangen nun Anhänger des langjährigen Regierungschefs Gruevski ins Gebäude ein und verletzten mehrere Abgeordnete.

  • Senat bestätigt Acosta als Arbeitsminister im Trump-Kabinett
    US-Präsident Trump hatte mehrfach Probleme, seine Wunschkandidaten für Kabinettsposten durchzusetzen. Zuletzt fehlte ihm noch ein Arbeitsminister. Nun ist auch dieser Posten besetzt - mit dem einzigen Latino in Trumps Regierungsmannschaft.

  • Dänemark: Babysitter auf Staatskosten
    Ärzte, Schwestern und Pfleger, Busfahrer, Polizisten, Köche - die Liste der Menschen, die regelmäßig nachts arbeiten müssen, ist lang. Doch wer betreut in dieser Zeit eigentlich die Kinder? Dänemark will nun einen ungewöhnlichen Weg gehen, um dieses Problem zu lösen.

  • Schiffskollision: Russischer Aufklärer sinkt am Bosporus
    Vor der türkischen Küste im Schwarzen Meer ist ein russischer Auflklärer mit einem Viehfrachter zusammengestoßen. Alle Besatzungsmitglieder wurden gerettet. Moskau entsendete Kriegsschiffe und ein Flugzeug zum Unglücksort.

  • EZB belässt Leitzins auf Null
    Anders als in den USA gibt es in Europa weiter keine Zinswende: Die Europäische Zentralbank belässt den Leitzins bei null Prozent. Damit befindet sich dieser seit gut einem Jahr auf dem Rekordtief. Ziel ist es weiter, die Inflation zu steigern.

  • United Airlines: 10.000 Dollar für Sitzplatzverzicht
    United Airlines hat gut zwei Wochen nach dem PR-Gau - ein Mann war aus einem überbuchten Flugzeug geschleift worden - Maßnahmen angekündigt. So sollen Passagiere bis zu 10.000 Dollar bekommen, wenn sie freiwillig ein überfülltes Flugzeug verlassen.


 
Copyright © 2005 - 2017
Freibergerleben :: Freiberger Leben erleben ::