freibergERleben.de
StadtClub bei Facebook
Home arrow Tagesschau
Montag, 27 Juni 2016
Hauptmenu
Home
Bildergalerie
User Login
Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?
Noch keinen Account?
Registrieren

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
  • Brexit: Europa drängt, London spielt auf Zeit
    Erst Antrag, dann Gespräche: Deutschland, Frankreich und Italien beharren beim britischen EU-Austritt auf einem formell korrekten Verfahren. Premier Cameron dagegen will sich Zeit lassen - und von einem Brexit-Antrag noch nichts wissen.

  • London lehnt neues Schottland-Referendum ab
    Lieber Brüssel als London: Schottlands Nationalisten wollen nach dem Brexit erneut über die Unabhängigkeit von Großbritannien abstimmen lassen - und Mitglied der EU bleiben. Die britische Regierung jedoch kündigt an, die Pläne notfalls zu blockieren.

  • Kommentar: Wut ist ein schlechter Ratgeber
    Bei den anstehenden Austrittsverhandlungen zwischen Großbritannien und der EU wäre es für die Unions-Vertreter ein Leichtes, die britische Regierung zu bestrafen. Gründe gäbe es genug. Die EU sollte dieser Versuchung jedoch widerstehen, kommentiert Sebastian Schöbel.

  • Interview zum Brexit: "Neuwahlen sind vielleicht der Ausweg"
    Politikwissenschaftlerin Tanja Börzel sieht Großbritannien in einer tiefen Krise. Im Interview mit tagesschau.de erklärt sie, warum Neuwahlen eine Möglichkeit sein könnten, aus dem Dilemma herauszukommen. Die EU selbst könne nur abwarten.

  • Anti-Brexit-Petition mit zweifelhaften Zahlen
    Sekündlich steigt die Zahl der Menschen, die per Online-Petition fordern, erneut über einen EU-Austritt Großbritanniens abzustimmen. Inzwischen sind es rund vier Millionen. Unterzeichnen dürfen nur britische Staatsbürger oder Menschen, die in Großbritannien leben. Eigentlich. Von Julia Kuttner.

  • Pro & Contra: Volksentscheide - sinnvoll oder gefährlich?
    "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus" - sollte es deshalb auch in Deutschland direkt per Volksentscheid mitentscheiden? Ja - es ist höchste Zeit, sagt Frank Aischmann. Nein, meint dagegen Alex Krämer. Er gibt zu bedenken: Entweder-Oder-Entscheidungen versperren den Mittelweg.

  • Italien besiegt Spanien - nun wartet die DFB-Elf
    Der Europameister ist ausgeschieden: EM-Titelverteidiger Spanien muss nach einer 0:2-Niederlage gegen Italien im Achtelfinale die Heimreise antreten. Damit trifft Deutschland im Viertelfinale nun auf Italien.

  • Livestream - Island führt sensationell mit 2:1
    Das Überraschungsteam aus Island ist auf dem Weg zur nächsten Sensation. Im EM-Achtelfinale gegen England führen die Isländer mit 2:1 - Rooney hatte zunächst England per Elfmeter in Führung gebracht. Aus rechtlichen Gründen ist der Stream auf Deutschland begrenzt.

  • Erdogan entschuldigt sich bei Putin für Jet-Abschuss
    Im November wurde ein Pilot getötet, weil sein Flugzeug im Syrien-Einsatz den türkischen Luftraum verletzt haben soll - das türkische Militär schoss ihn ab. Seitdem lagen die Beziehungen zwischen Russland und der Türkei auf Eis. Jetzt zeigt Erdogan Reue.

  • Supreme Court kassiert texanisches Abtreibungsgesetz
    2013 hatte der US-Bundesstaat Texas sein Abtreibungsrecht verschärft, zahlreiche Kliniken mussten schließen. Nun hat der Supreme Court das Gesetz gekippt. Hillary Clinton bezeichnete die Entscheidung als Sieg für Frauen in Texas und überall in den USA.

  • Papst zu Homosexuellen: "Wir müssen um Vergebung bitten"
    Homosexuelle und andere von der Kirche benachteiligte Gruppen haben nach Ansicht von Papst Franziskus eine Entschuldigung verdient. Wer guten Willens sei und nach Gott suche, dürfe nicht verurteilt werden, so das Oberhaupt der katholischen Kirche.

  • Regierungsbildung in Spanien: Der unbeliebte Wahlsieger
    Nach den Parlamentswahlen gestaltet sich die Regierungsbildung in Spanien schwierig. Wahlsieger Rajoy wollte eine große Koalition mit den Sozialisten und erhielt eine Absage. Eine andere Partei böte sich an, tut sich aber mit Rajoys Vergangenheit schwer. Von Marc Dugge.

  • Niederlande: Giftgefahr durch Miesmuscheln
    Textrodoxin bereitet niederländischen Muschelfischern Kopfschmerzen. Das Nervengift wurde jetzt in Zeeland festgestellt - mitten im Herzen der niederländischen Austern- und Miesmuschelzucht. Von L. Kazmierczak.

  • Trauer um Schauspieler Götz George
    Der Schauspieler Götz George ist tot. Er starb am 19. Juni und wurde bereits im Kreise seiner Familie in Hamburg beigesetzt. Vor allem als "Tatort"-Kommissar Schimanski war er einem Millionenpublikum bekannt geworden. George wurde 77 Jahre alt.

  • Götz George: Raubeinig, intellektuell, unbequem
    Als Schimanski gab er den raubeinigen Kommissar - doch Götz George hatte weit mehr Facetten: Er beeindruckte etwa als Massenmörder in "Der Totmacher". Mit "Schtonk!" oder "Rossini" zeigte er auch sein komödiantisches Talent. 2013 spielte er in "George" seinen eigenen Vater.

  • Videoblog: Arabische Mode aus Israel
    In den Hafenhallen von Tel Aviv wird Geschichte zu Mode. Zwei arabische Design-Absolventinnen haben Erlebnisse von der Flucht nach Israel sowie religiöse Strömungen in ihre Entwürfe einfließen lassen. Susanne Glass hat die beiden bei ihrer Abschluss-Modenschau besucht.

  • Passwörter von Telekom-Kunden im Netz entdeckt
    Zehntausende Nutzerdaten kursieren im Internet - nun auch welche von Telekom-Kunden. Betroffene Kunden wurden aufgerufen, ihre Passwörter zu ändern. Einen Hacker-Angriff auf die Telekom gab es aber wohl nicht.

  • Animation: Das Rennen ums Weiße Haus
    Donald Trump gilt längst als designierter Kandidat - und jetzt heißt es, auch Hillary Clinton habe faktisch schon gewonnen. Doch wie steht es wirklich im Rennen der Bewerber? Unser interaktiver Wahlmonitor mit allen wichtigen Fakten.

  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
    Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

  • tagesschau 100 Sekunden Englisch
    Die aktuellen Meldungen des Tages in englischer Sprache

  • tagesschau 100 Sekunden Arabisch
    Die aktuellen Meldungen des Tages in arabischer Sprache

  • Videoblogs der ARD-Korrespondenten
    Die ARD hat eines der größten Korrespondentennetze weltweit. In ihren Videoblogs berichten unsere Korrespondentinnen und Korrespondenten über die kleinen Dinge des Lebens und die große Politik, über Ernstes und Skurriles, über besondere Rituale und alltägliche Gebräuche.

  • Sachsen: Zwei Strafverfahren gegen Gauck-Pöbler
    Die Liste der Vorwürfe gegen Demonstranten, die gestern im sächsischen Sebnitz Bundespräsident Gauck beschimpft haben, ist lang. Am Tag nach den Zwischenfällen am Rande des Deutschen Wandertages haben die Behörden nun gegen zwei von ihnen Strafverfahren eingeleitet.

  • Türkei: Von der Leyen darf nach Incirlik reisen
    Bundesverteidigungsministerin von der Leyen "kann Incirlik problemlos besuchen". Das teilte der türkische Ministerpräsident Yildirim mit. Zuvor hatte die Türkei den Besuch von Verteidigungs-Staatssekretär Brauksiepe an dem Bundeswehrstandort untersagt.

  • Der österreichische Karikaturist Manfred Deix ist tot
    Er war bekannt für seine derben Zeichnungen, mit denen er Einblicke in die Abgründe des modernen Lebens offenbarte: Der österreichische Zeichner und Satiriker Manfred Deix ist gestorben. Er wurde 67 Jahre alt.

  • Deutsche Politiker stellen Strafanzeige gegen Erdogan
    Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Das werfen deutsche Prominente, Politiker und Aktivisten dem türkischen Präsidenten vor. Sie stellen Strafanzeige gegen Erdogan bei der Generalbundesanwaltschaft. Von Patrick Gensing.

  • Israel und Türkei: Versöhnung nach sechs Jahren Eiszeit
    Sechs Jahre lang herrschte diplomatische Eiszeit zwischen Israel und der Türkei. Die israelische Marine hatte damals eine Hilfsflotte vor dem Gazastreifen gestoppt und acht türkische Aktivisten getötet. Nun wollen sich beide Länder wieder annähern.

  • Kommentar zu israelisch-türkischen Beziehungen: "Überfällig"
    Es war Taktik im Spiel, beim Konflikt zwischen Israel und der Türkei. Auf beiden Seiten wollten die Spitzenpolitiker sechs Jahre Macht demonstrieren und nicht das Gesicht verlieren. Strategie steckt nun auch dahinter, dass sich beide Länder annähern, ein überfälliger Schritt, findet C. Verenkotte.

  • Zehn Verletzte bei Neonazi-Aufmarsch in Kalifornien
    Beim Aufmarsch einer rechtsextremen Gruppierung in Kalifornien ist es zu Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten gekommen. Zehn Menschen wurden verletzt. Zu der Demonstration vor dem Kapitol in Sacramento hatte die "Traditionalist Worker Party" aufgerufen.

  • Copa America gegen Chile verloren - Messi zieht sich zurück
    Gleich zwei schlechte Nachrichten für Argentinien: Erst die Niederlage gegen Chile im Finale der Copa America, dann der Rücktritt des Superstars. Messi hört auf. Nach dem Spiel kündigte er an, nicht mehr für die Nationalelf anzutreten. Von T. Teichmann.

  • Nach dem Brexit: Dax verliert erneut rund 300 Punkte
    Am Morgen sah es kurz so aus, als würde die Börse den Brexit-Schock hinter sich lassen. Dann aber rutschten die Aktienmärkte weiter, der Dax schloss mit einem Minus von fast 300 Punkten. Und: Auch mit dem britischen Pfund ging es bergab.

  • Kampfansage: Umweltbundesamt plant eigene Abgas-Messungen
    In der Abgas-Affäre macht das Umweltbundesamt jetzt Druck. Es will eigene Messungen einführen und schmutzige Autos aus den Innenstädten verbannen. Das ist eine Kampfansage an die Autoindustrie - und auch an Kraftfahrtbundesamt und Verkehrsministerium. Vom P. Hornung und K. Riedel.


 
Copyright © 2005 - 2016
Freibergerleben :: Freiberger Leben erleben ::