freibergERleben.de
StadtClub bei Facebook
Home arrow Tagesschau
Samstag, 16 Dezember 2017
Hauptmenu
Home
Bildergalerie
User Login
Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?
Noch keinen Account?
Registrieren

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
  • Horst Seehofer mit 83,7 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt
    Der CSU-Parteitag in Nürnberg hat Horst Seehofer als Parteichef bestätigt. Er erreichte 83,7 Prozent der Stimmen und blieb damit unter seinem Ergebnis von vor zwei Jahren. In seiner Rede hatte Seehofer für seinen langjährigen Rivalen Söder geworben, der die Partei in die Landtagswahl 2018 führen soll.

  • Vor neuer GroKo: Gabriel fordert Umdenken der SPD
    Der frühere SPD-Chef Gabriel hat seine Partei zu einer Kurskorrektur aufgerufen. Über Begriffe wie "Leitkultur" oder "Heimat" müsse in der SPD wieder offen diskutiert werden, verlangte Gabriel in einem Gastbeitrag für den "Spiegel".

  • Nach Weihnachten geht's los: Der Zeitplan von Union und SPD
    "Für mich sind die Weihnachtsferien abgesagt" - bis Mitte Januar will SPD-Chef Schulz die Sondierungen mit der Union abschließen - und dann die Basis entscheiden lassen. Bei der CDU ist alles ein bisschen einfacher. Der Weg zur neuen Regierung ist aber weit - ein Überblick.

  • Neue Regierung in Österreich: "Es gibt eine türkis-blaue Einigung"
    Zwei Monate hat die Regierungsbildung in Österreich gedauert - jetzt steht die Koalition aus konservativer ÖVP mit dem künftigen Kanzler Kurz und der rechtspopulistischen FPÖ. Vorausgegangen war ein hartes Ringen um Posten, in das sich auch der Bundespräsident eingeschaltet hatte. Von Clemens Verenkotte.

  • Air-Berlin-Kredit dürfte teures Nachspiel haben
    Der Staatskredit für die insolvente Air Berlin war von Anfang an umstritten. Nach dem Rückzug der Lufthansa vom Kauf der Air-Berlin-Tochter Niki mehren sich die Zweifel, ob das Geld jemals zurückgezahlt werden kann. Politiker von FDP und Grünen verlangen Antworten von der Regierung.

  • Nach Jerusalem-Entscheidung: USA wollen Friedensprozess beleben
    Die USA haben offenbar Pläne für einen neuen Nahost-Friedensprozess. Vor der Reise von Vizepräsident Pence nach Israel hieß es, eine diplomatische Initiative werde beginnen. Sie könnte erschwert werden durch die Ankündigung, die Klagemauer zu einem Teil Israels erklären zu wollen.

  • Nach Aus für Netzneutralität drohen Klagen in den USA
    Lustige Tierbilder gibt's auch nach dem Aus für die Netzneutralität - erklärt der Chef der US-Telekombehörde FCC in einem selbstproduzierten Video. Im Netz wird er dafür mit Spott überschüttet. In der Realität kommen Klagen auf seine Behörde zu. Von Marc Hoffmann.

  • Ende der Netzneutralität auch in Europa?
    Alle Daten im Internet werden gleich behandelt - die USA haben sich von diesem Prinzip verabschiedet. Hat das auch Folgen für Europa? Hier gilt de jure weiter die "Netzneutralität". Experten gehen aber davon aus, dass die US-Entscheidung de facto Folgen haben wird.

  • Starke Nachfrage nach Obamacare - trotz Trump
    "Obamacare ist tot" - sagt US-Präsident Trump immer wieder. Nun endet die Anmeldefrist für Neuabschlüsse - und siehe da: Die totgesagte Krankenversicherung von Amtsvorgänger Obama ist erstaunlich lebendig. Trump hat dafür eine ganz simple Erklärung. Von Martin Ganslmeier.

  • UN zu Nordkorea: Schauspiel der Zerstrittenheit
    Statt geeint im Konflikt mit Nordkorea präsentiert sich der UN-Sicherheitsrat wieder nur zerstritten: US-Außenminister Tillerson nutzt die Gelegenheit zur Kritik an Russland und China - die keilen zurück. Das nutzt vor allem Nordkorea. Von Kai Clement.

  • Kindesmissbrauch in Australien: Aufhebung von Zölibat gefordert
    Zehntausende Kinder in Australien leiden bis heute unter traumatischen Missbrauchserlebnissen in Schulen und kirchlichen Einrichtungen. Eine Untersuchungskommission hat jetzt den Abschlussbericht vorgelegt. Empfehlung: Abschaffung des Zölibats. Von Lena Bodewein.

  • Wegen Schnee: ICE-Züge fahren langsamer
    Die ICE-Züge der Deutschen Bahn fahren wegen des erwarteten Schneewetters etwas langsamer als sonst. Das verminderte Tempo gilt für das gesamteWochenende. Reisende müssen mit einer längeren Fahrtzeit rechnen.

  • Pilotprojekt zur Gesichtserkennung: Sicherheit ohne Rechtsgrundlage
    Seit Monaten filmen Kameras am Berliner Südkreuz die Reisenden. Das Projekt zur Gesichtserkennung ist ein Liebling von Minister de Maizière und wurde nun verlängert. Bedenken von Datenschützern wischt er beiseite - dabei fehlt jegliche Rechtsgrundlage. Von Jens Wiening.

  • "Afrika, Afrika": Black Metal in Soweto
    Krach - so würden die meisten Bewohner des Johannesburger Townships Soweto die Musik von "Demogoroth Satanum" beschreiben. Für die Bandmitglieder ist die Musik eine Berufung. ARD-Korrespondent Thomas Denzel hat mit der ersten Black-Metal-Band Sowetos gejammt.

  • Neue Version 2.3: Die tagesschau-App auf der Apple Watch
    Mit der Besonderheit, Videos sowohl horizontal als auch vertikal zu zeigen, ist die tagesschau-App 2.0 vor gut einem Jahr an den Start gegangen. Nun steht die Version 2.3 zum Download bereit - mit mehr Komfort und Videos auf der Apple-Watch.

  • Spenden: Hilfe für Afrika und Jemen
    Wenn Sie für die Menschen in Afrika und im Jemen spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.

  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
    Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

  • Steinmeier zu israelfeindlichen Protesten: "Das beschämt mich"
    Nach israelfeindlichen Protesten mit brennenden Flaggen auf deutschen Straßen zeigt sich Bundespräsident Steinmeier entsetzt und beschämt. Der Antisemitismus sei nicht überwunden - und die Verantwortung gegenüber Israel gehe alle an.

  • SPD will sondieren: Flucht nach vorn reloaded
    Next exit GroKo? Das steht für die SPD längst nicht fest, aber ein Schritt Richtung Regierungsbeteiligung ist getan. Es ist eine große Überwindung für die Merkel-müden Genossen. Die Union sollte Druck und Drängeln unterlassen. Und die SPD muss vieles besser machen. Von Wenke Börnsen.

  • #kurzerklärt: Warum ist die CSU im Bund so mächtig?
    Zu Hause in Bayern regiert die CSU seit Jahrzehnten unangefochten - und auch in der Bundespolitik ist sie ein gewichtiger Faktor. Stephan Lenhardt über die Gründe für den Einfluss fern der Heimat, den "Geist von Kreuth" und eine fast pausenlose absolute Mehrheit.

  • Merkel und Macron beim EU-Gipfel: Einig in Richtung Brexit
    Seit an Seit für ein starkes Europa: Zum Abschluss des EU-Gipfels haben Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron Einigkeit demonstriert. Dabei lobten sie insbesondere ihre Zusammenarbeit in den Brexit-Verhandlungen.

  • NATO "ernsthaft besorgt" über russische Raketen
    Russland und die USA streiten seit langem über die Einhaltung des INF-Vertrags, der nukleare Mittelstreckenraketen verbietet. Nun hat sich die NATO eingeschaltet und warnt vor einem Verstoß. Man habe ein russisches Raketensystem identifiziert, das ernste Sorgen auslöse.

  • Kommentar: Das freie Internet muss bleiben
    Die Einführung des Zwei-Klassen-Internets in den USA hätte vor allem für den Nutzer Nachteile, meint David Zajonz. Auch in Deutschland ist das freie Internet nicht selbstverständlich - siehe Telekom.

  • Acht Jahre Haft für russischen Ex-Wirtschaftsminister
    Es ist das vorläufige Ende eines besonderen Wirtschaftskrimis: In Moskau wurde der frühere Wirtschaftsminister Uljukajew zu acht Jahren Lagerhaft verurteilt. Er soll Schmiergeld angenommen haben. Doch die Vorwürfe blieben dubios.

  • Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen
    In den vergangenen Jahren wurde ein Eröffnungstermin nach dem anderen gekippt. Der neue soll jetzt sicher sein, versprechen die Verantwortlichen. Es ist aber auch noch eine Weile hin: 2020 soll der erste Flieger vom Berliner Hauptstadtflughafen BER starten.

  • Kehrtwende bei Ryanair nach Streikdrohung der Piloten
    Eher werde die Hölle einfrieren, als dass man Gewerkschaften anerkenne - das war die Position von Ryanair-Chef O'Leary. Die Streikdrohung der Piloten und damit die Sorge vor einem Imageschaden ließ ihn nun einlenken. Ob die Streiks damit vom Tisch sind, ist noch offen. Von Stephanie Pieper.

  • Luxemburg klagt gegen EU-Steuernachforderungen an Amazon
    250 Millionen Euro - so viel soll Luxemburg nach dem Willen der EU von Amazon an Steuern zurückfordern. Doch das Land will das Geld nicht eintreiben und wehrt sich mit einer Klage gegen die Aufforderung. Damit wolle man "Rechtssicherheit herstellen".


 
Copyright © 2005 - 2017
Freibergerleben :: Freiberger Leben erleben ::