freibergERleben.de
StadtClub bei Facebook
Home arrow Tagesschau
Freitag, 29 Juli 2016
Hauptmenu
Home
Bildergalerie
User Login
Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?
Noch keinen Account?
Registrieren

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
  • Gewalttaten in Deutschland: Zwischen Amok und Terrorismus
    Der Täter von München war rechtsextrem eingestellt, erschoss Menschen mit Migrationshintergrund. Dennoch wird die Tat als unpolitisch bewertet, während der Anschlag in Würzburg als islamistisch eingestuft wird. Wo genau verläuft die Grenze zwischen Amok und Terror? Von P. Gensing.

  • Opposition bemängelt Merkels Neun-Punkte-Plan
    Früher als geplant äußerte sich gestern Kanzlerin Merkel zu den terroristischen Anschlägen in Deutschland. Und sie präsentierte ihr Konzept, um für mehr Sicherheit zu sorgen. Doch schon jetzt kritisiert die Opposition: Der Neun-Punkte-Plan lasse viele Punkte offen.

  • Flüchtlings-Äußerung: Der Zorn auf Wagenknecht wächst
    Gesagt, korrigiert, gerechtfertigt: Nach ihren umstrittenen Äußerungen zur Flüchtlingspolitik kurz nach dem Anschlag von Ansbach hat Linken-Fraktionschefin Wagenknecht versucht, die Empörung in ihrer Partei zu deckeln - offenbar vergeblich: Nun läuft eine Unterschriften-Sammlung gegen sie.

  • Nach Attacke auf Touristen: Russische Hooligans verurteilt
    Nach einer Attacke auf Touristen in Köln sind vier russische Hooligans zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Die Angeklagten hatten während der Fußball-EM drei Spanier verprügelt und sie durch Schläge und Tritte verletzt.

  • Papst setzt in Auschwitz auf Gesten und Schweigen
    Papst Franziskus hat das ehemalige deutsche Vernichtungslager Auschwitz besucht. Dabei setzte der Pontifex vor allem auf eines: Schweigen. Von Mechthild Baus.

  • Türkei: Justiz will Vermögen von 3000 Richtern beschlagnahmen
    Mehr als 3000 Richter und Staatsanwälte hat die türkische Regierung bereits suspendiert, jetzt will sie auch deren Privatvermögen beschlagnahmen. Die Regierung wirft den Juristen Verbindungen zur Gülen-Bewegung vor, die sie für den Putschversuch verantwortlich macht.

  • US-Geheimdienst: Türkei behindert Kampf gegen IS
    Die "Säuberungswelle" im türkischen Militär erschwert aus Sicht der US-Geheimdienste den Kampf gegen die Terrormiliz IS. Viele Ansprechpartner seien aus dem Weg geräumt oder festgenommen worden, sagte US-Geheimdienstdirektor James Clapper.

  • Vor Pro-Erdogan-Demo: 30.000 Teilnehmer erwartet
    Köln könnte ein kritischer Sonntag bevorstehen: Tausende Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan wollen auf die Straße gehen, auch Gegendemos sind geplant. Polizeipräsident Mathies will hart gegen Gewalt vorgehen und schließt auch Verbote nicht aus.

  • US-Wahl: Clinton und die "Berufung ihres Lebens"
    Hillary Clinton wird für die US-Demokraten um die Präsidentschaft kämpfen. Umjubelt von Anhängern in Philadelphia nahm sie ihre Nominierung an. Mit einem entschlossenen Kampf gegen Terrorismus und einem massiven Konjunkturprogramm will sie Konkurrent Trump ausstechen.

  • Clinton gegen Trump: Alles noch eine Nummer härter
    Der US-Wahlkampf zwischen Clinton und Trump ist gleich in mehrfacher Hinsicht besonders. Denn nicht nur, dass zum ersten Mal eine Frau gegen einen Mann um den Einzug ins Weiße Haus streitet: Mit Trump ist ein Kandidat im Rennen, der sich an keine Regeln hält, meint R. Büllmann.

  • Erste Zika-Virus-Infektionen in den USA
    Im US-Bundesstaat Florida dürfen die Bewohner von zwei Bezirken kein Blut mehr spenden. Schuld ist das Zika-Virus - vier Patienten haben sich in den USA nachweislich infiziert. Erst, wenn es Tests gibt, mit denen Blutspenden überprüft werden können, soll das Verbot aufgehoben werden.

  • Österreicher Bundesbahn übernimmt DB-Nachtzüge
    Bis vor kurzem schien klar: Der Nachtzugverkehr in Deutschland mit Liege- und Schlafwagen steht vor dem Aus. Nun geht es doch weiter. Aber nicht mit der Deutschen Bahn.

  • Gigantomanie in der Wüste: Start der Tesla-Akku-Fabrik
    Nach dem tödlichen Unfall mit einem Tesla-Elektroauto braucht der US-Autobauer dringend positive Schlagzeilen. Da kommt die Einweihung einer Fabrik für Lithium-Ionen-Batterien in Nevada gerade recht. Ein gigantisches und riskantes Projekt. Von Marcus Schuler.

  • Quartalsbilanz: Amazon verbucht Gewinnsprung
    Die Erfolgsserie beim weltgrößten Online-Händler reißt nicht ab: Auch im zweiten Quartal hat Amazon die Erwartungen übertroffen und einen Gewinnsprung hingelegt - vor allem das Cloud-Geschäft ließ die Umsätze in die Höhe schnellen.

  • Werbung zahlt sich für Alphabet aus
    Der Internetriese Google hat im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn überdurchschnittlich steigern können. Vor allem die Werbung auf mobilen Geräten bescherte der Holding Alphabet steigende Erlöse.

  • Schweinsteiger tritt aus Nationalelf zurück
    Bei Manchester United soll Bastian Schweinsteiger vor dem Aus stehen - beim DFB hat er nun selbst Fakten geschaffen: Der Kapitän erklärte via Twitter seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft.

  • Eine Woche vor Olympia: Von Vorfreude keine Spur
    Noch eine Woche bis zu den Olympischen Spielen in Rio. Doch statt Feierlaune herrscht bei vielen Brasilianern Krisenstimmung. Zu viele Hiobsbotschaften prasseln auf sie ein - vor allem von zu viel Geld, das in Olympia gesteckt wird und an anderer Stelle so sehr fehlt. Von A. Herrberg.

  • Afrika - wenn die Kuh auf dem Handy anruft
    Während hierzulande der Markt rückgängig ist, boomt der Handy-Absatz in Afrika: Junge, innovative Unternehmer entwickeln dort Anwendungen, die auch mit einfachen Telefonen funktionieren. Viele von ihnen arbeiten in Nairobi, der "Silicon Savannah" Afrikas. Von S. Laghai.

  • Werner Pinzner - Der Killer von St. Pauli
    Am 29. Juli 1986 fallen auf einer Hamburger Polizeiwache Schüsse. Werner Pinzner tötet einen Staatsanwalt, seine Frau und sich selbst. Er galt in den 1980er-Jahren als skrupelloser Auftragskiller auf dem Kiez. Doch zum größten Skandal wird das gewaltsame Ende des 39-Jährigen und zweier anderer Menschen.

  • Wetterextreme: "Dafür ist die Kanalisation nicht ausgelegt"
    Vollgelaufene Keller, überschwemmte Straßen und Gullis, aus denen Wasser sprudelt, anstatt abzufließen: Extreme Wetterphänomene mit Starkregen scheinen zuzunehmen. Was können Städte dagegen tun und wer haftet eigentlich für die Schäden?

  • Fotoausstellung in Berlin: Wie Syrien vor dem Krieg aussah
    Seit 2011 herrscht in Syrien Bürgerkrieg. Die Bilder in den Nachrichten sind voller Zerstörung, Leid, Flucht und Tod. Nun zeigt der syrische Fotograf Al Roumi im Berliner Pergamonmuseum in Berlin, wie seine Heimat vor dem Krieg aussah.

  • Amerika wählt: Der Blog zum Rennen ums Weiße Haus
    Von der Euphorie, von dem "Yes We Can!" beim Amtsantritt von Barack Obama ist in den USA dieser Tage nicht viel zu spüren. Amerika ist hin- und hergerissen zwischen Trump und Clinton. Hier berichten die Korrespondenten der ARD aus einem zerrissenen Land, wenige Monate vor der Wahl.

  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
    Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

  • tagesschau 100 Sekunden Englisch
    Die aktuellen Meldungen des Tages in englischer Sprache

  • tagesschau 100 Sekunden Arabisch
    Die aktuellen Meldungen des Tages in arabischer Sprache

  • Videoblogs der ARD-Korrespondenten
    Die ARD hat eines der größten Korrespondentennetze weltweit. In ihren Videoblogs berichten unsere Korrespondentinnen und Korrespondenten über die kleinen Dinge des Lebens und die große Politik, über Ernstes und Skurriles, über besondere Rituale und alltägliche Gebräuche.

  • Nach Moschee-Razzia: Verdacht wegen Geheimnisverrats
    Monatelang hatte die Polizei in Niedersachsen einen Schlag gegen mutmaßliche Salafisten in Hildesheim vorbereitet. Doch die Pläne für eine Durchsuchung wurden vorher bekannt. Jetzt hat das Innenministerium die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

  • Nominierung Clintons: "Alle hatten Tränen in den Augen"
    Lange hat sie gekämpft, nun hat sie es geschafft: Hillary Clinton wird als Präsidentschaftskandidatin der Demokraten ins Rennen gehen. Sehr emotional war dann auch Clintons Auftritt gleich zu Beginn, berichtet Sandra Ratzow. Und überhaupt: ganz großes Kino.

  • Trauer und Lebenslust: Die Friedhöfe von Kabul
    In Kabul gehören die Friedhöfe zu den wenigen Grünflächen. Besonders an Wochenenden wollen viele Bewohner der afghanischen Hauptstadt in der Mitte der Toten das Leben genießen. Nur nicht auf einem: dem Friedhof der Selbstmordattentäter. Von Sandra Petersmann

  • Von der Eiskübel-Welle zum Gen NEK1
    Vor zwei Jahren schwappte die Eiskübel-Welle über den Globus. Sie war eine Spendenkampagne und sollte auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam machen. Und das große Schwappen hat was gebracht. Die Gelder flossen erfolgreich in die Erforschung der Krankheit. Von Miriam Braun.

  • Mehr Geheimgespräche bei Edeka-Tengelmann-Fusion
    Für Bundeswirtschaftsminister Gabriel könnte es nun eng werden: In seiner Entscheidung über die Ministererlaubnis für die Supermarktfusion Edeka-Tengelmann hat es noch mehr Geheimgespräche gegeben als der Minister bislang eingeräumt hatte. Von Katja Riedel.

  • Streit um Aktionsplan für Menschenrechte in der Wirtschaft
    Der Nationale Aktionsplan für Menschenrechte soll für faire Arbeitsbedingungen in Lieferketten sorgen - heute beraten Staatssekretäre den Entwurf. Organisationen wie "Brot für die Welt" fürchten, der Plan werde verwässert. Von Eva Lodde.


 
Copyright © 2005 - 2016
Freibergerleben :: Freiberger Leben erleben ::