freibergERleben.de
StadtClub bei Facebook
Home arrow Tagesschau
Freitag, 14 Dezember 2018
Hauptmenu
Home
Bildergalerie
User Login
Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?
Noch keinen Account?
Registrieren

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
  • Ein Haushalt für die Eurozone
    Vor allem Frankreichs Präsidenten Macron ist dieser Beschluss ein Herzensanliegen: Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich auf einen Haushalt für die Eurozone verständigt. Nicht alle sind begeistert.

  • Kommentar zur EU: Die letzte Chance vertan
    Vom Brexit abgesehen schafft es die EU kaum noch, gemeinsame Positionen zu finden, meint Malte Pieper. Der Letzte, der es versucht hat, Visionen zu entwerfen, wurde ausgebremst. Die EU geht kraftlos ins neue Jahr.

  • Neuer Ärger für Winterkorn
    Wann wusste Ex-VW-Chef Winterkorn vom Diesel-Betrug? Ermittler prüfen, ob er aus Audi-Zeiten Kenntnisse der Software hatte, mit der bei VW manipuliert wurde - und ob er daraus hätte Schlüsse ziehen können. Von C. Adelhardt und S. Wels.

  • UN-Klimakonferenz: Es ist noch nicht genug
    Die Teilnehmer des UN-Klimagipfels hoffen immer noch auf eine Einigung. Umweltministerin Schulze, die für Deutschland verhandelt, sieht eine gute Grundlage, erwartet aber noch eine lange Nacht - mit offenem Ergebnis.

  • Ausbau des 5G-Netzes: Keine Bedenken gegen Huawei
    Mehrere Staaten schließen wegen Sicherheitsbedenken den chinesischen Konzern Huawei beim Ausbau des 5G-Netzes aus. In Deutschland halten Wirtschaftsminister Altmaier und Experten des Bundes das nicht für notwendig.

  • Rekord im Jahr 2017: Mehr Tote durch Schusswaffen in den USA
    In den USA kommen überproportional mehr Menschen durch Schusswaffen ums Leben als in anderen Ländern. Im vergangenen Jahr waren es fast 40.000 - ein neuer Rekord. Von Arthur Landwehr.

  • Macron gedenkt der Opfer von Straßburg
    Nach dem Anschlag von Dienstagabend kehrt Straßburg allmählich wieder zurück zur Normalität. Staatschef Macron dankte vor Ort den Sicherheitskräften für ihre Arbeit und gedachte der Opfer.

  • Regierung offenbar einig bei Fachkräftezuwanderung
    Wie sollen mehr Fachkräfte angeworben werden? Laut "Stuttgarter Zeitung" hat sich die Bundesregierung auf einen Plan verständigt. Dieser umfasse auch, wie mit abgelehnten Asylbewerbern in Beschäftigung umgegangen wird.

  • Bahn-Tarifstreit: : GDL droht mit "streikähnlichen" Folgen
    Die Lokführergewerkschaft hat die Gespräche mit der Bahn für vorerst gescheitert erklärt. Streiken darf die GDL derzeit nicht - deren Chef Weselsky drohte aber mit Entscheidungen, die mit einem Streik vergleichbar seien.

  • CDU-Regierungschef Günther: "Blick in den Abgrund hat gut getan"
    Merz als Flugblätter verteilender Wahlkämpfer im Osten? Schwer vorstellbar, sagt CDU-Ministerpräsident Günther. Warum Merz dennoch gebraucht wird, wie viel Macht die neue Chefin hat und wie man die AfD wirklich halbiert - ein Interview.

  • Trump wies laut Cohen Schweigegeldzahlungen an
    Er galt als Trumps "Ausputzer" - und wurde vom US-Präsidenten der Lüge bezichtigt. Jetzt teilt der frisch verurteilte Anwalt Cohen in einem Interview gegen seinen Ex-Mandanten aus. Von Jan Bösche.

  • Brexit: Britische Firmen zieht es nach Deutschland
    Immer mehr britische Unternehmen zieht es wegen des nahenden Brexits nach Deutschland. Die Nachfrage erreicht Rekordniveau. Deutschland gilt als attraktivstes EU-Land für britische Firmen.

  • Bundesverfassungsgericht muss Kinderehe-Gesetz prüfen
    Seit 2017 sind alle im Ausland geschlossenen Kinderehen in Deutschland unwirksam. Das verstößt laut Bundesgerichtshof gegen das Grundgesetz. Entscheiden muss nun das Verfassungsgericht. Von Klaus Hempel.

  • Bundestag beschließt Kita-Gesetz
    Gegen die Stimmen der Opposition hat der Bundestag das Kita-Gesetz von Familienministerin Giffey beschlossen. Auch der Bundesrat ließ das Gesetz passieren - obwohl es dort zuvor Kritik gegeben hatte.

  • Ex-BKA-Chef Herold gestorben: Der hartnäckige Datensammler
    Er galt als RAF-Jäger, der früh auf den Computer setzte: In seiner Zeit als BKA-Chef hatte Horst Herold aber mit massivem Widerstand zu kämpfen - und erlitt eine bittere Niederlage. Ein Nachruf von Holger Schmidt.

  • Bilder: "Marilyn Monroe - die Unbekannte"
    Marilyn Monroe gilt als eine der berühmtesten Frauen der Welt. Vor allem ihr tragischer Tod mit 36 Jahren begründet ihren Mythos. Das Museum Speyer zeigt nun berühmte sowie unbekannte Seiten der Schauspielerin.

  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
    Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

  • Klimadoppel: So heiß wird es 2080 in Ihrer Stadt
    Die Weltklimakonferenz berät über die Erderwärmung. Das Problem drängt: In Frankfurt könnte es 2080 so heiß werden wie in Malawi. Hier können Sie testen, wie heiß es an Ihrem Ort werden könnte.

  • News-Updates von Novi
    Was ist gerade wichtig und warum? Chatbot Novi fasst morgens und abends die News zusammen. Verfügbar im Facebook Messenger, als Web-App und jetzt auch auf Telegram und Skype. Ein Angebot von funk und tagesschau.

  • News-Updates von Novi
    Was ist gerade wichtig und warum? Chatbot Novi fasst morgens und abends die News zusammen. Verfügbar im Facebook Messenger, als Web-App und jetzt auch auf Telegram und Skype. Ein Angebot von funk und tagesschau.

  • Pro und Contra: Ans Grundgesetz für den Digitalpakt?
    Die Länder lehnen die Grundgesetzänderung für den Digitalpakt ab. Gut so, sagt Isabel Reifenrath, Investitionen in die Bildung dürfen nicht zu Lasten des Föderalismus gehen. Uwe Lueb hält die Sorge für unbegründet.

  • Grundgesetzänderung: Das sind die Knackpunkte beim Digitalpakt
    Der Digitalpakt sorgt für mächtig Zoff zwischen Bund und Ländern. Nun hat der Bundesrat die Grundgesetzänderung vorerst gestoppt und den Vermittlungsausschuss angerufen. Sandra Stalinski erklärt, an was sich die Länder stören.

  • Immunität von Björn Höcke aufgehoben
    Der Justizausschuss des Thüringer Landtags hat die Immunität von AfD-Fraktionschef Höcke aufgehoben. Das teilte Höckes Büro dem NDR und WDR mit. Höcke wird vorgeworfen, das Foto eines Gewaltopfers missbräuchlich verwendet zu haben.

  • Arbeitgeber bestätigen Merkels "Wir schaffen das"
    "Wir schaffen das" hatte Kanzlerin Merkel während der Flüchtlingskrise 2015 gesagt. Damit lag sie richtig, meint jetzt Arbeitgeberpräsident Kramer. Die Flüchtlinge seien eine "Stütze unserer Wirtschaft".

  • Trotz NATO-Kritik: Kosovo-Parlament für eigene Armee
    Das Parlament im Kosovo hat den Aufbau einer eigenen Armee beschlossen. Dafür votierten die anwesenden Abgeordneten einstimmig. Die serbische Minderheit boykottierte die Abstimmung. Die NATO hatte vor den Plänen gewarnt.

  • "Ocean Cleanup"-Projekt: Probleme bei den Plastikfischern
    Mit gigantischen Schläuchen sammelt ein Team auf dem Meer vor der kalifornischen Küste Plastikmüll ein. Doch offenbar funktioniert der Fangarm nicht wie erhofft. Von Marcus Schuler.

  • China setzt Strafzölle auf US-Autos ab Januar aus
    Im Zuge des Handelsstreits hatte China die Importzölle auf US-Autos im Sommer von 15 auf 40 Prozent erhöht. Nun nahm die Regierung in Peking den Schritt zurück - vorerst aber nur für drei Monate.

  • EU-Gipfel macht May Zugeständnisse zum Brexit-Vertrag
    Die EU bleibt dabei: keine Brexit-Neuverhandlungen. Einen Bonbon für Theresa May gab es beim Gipfel aber: Der umstrittene Backstop soll so schnell wie möglich durch ein Folgeabkommen ersetzt werden.

  • Kommentar: Der Zynismus der Theresa May
    Der britischen Premierministerin geht es nicht um ein Sicherheitsnetz für die irische Insel, meint Ralph Sina. May geht es nur um ihre politische Zukunft. Einzig ein Exit vom Brexit könne Großbritannien noch retten.

  • EZB stellt Anleihekäufe zum Jahreswechsel ein
    2,6 Billionen Euro hat die EZB in Anleihen von Unternehmen und Staaten investiert. Jetzt wurde das Ende neuer Käufe beschlossen. Für Sparer wird es vorerst keine steigenden Zinsen geben.

  • Schlusslicht: Morgen, Kinder, wird's Stress geben
    Leise rieselt zur Weihnachtszeit allenfalls der Schnee. Lautsprecher künden von Dingen, die "Last Christmas" getan wurden, Massen strömen, Kassen klingeln. Das allmächtige Getöse hat Folgen - wie eine Gewerkschaft verrät. Von Maiken Nielsen.


 
Copyright © 2005 - 2018
Freibergerleben :: Freiberger Leben erleben ::