freibergERleben.de
StadtClub bei Facebook
Home arrow Tagesschau
Dienstag, 30 August 2016
Hauptmenu
Home
Bildergalerie
User Login
Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?
Noch keinen Account?
Registrieren

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
  • Apple soll in Irland Milliarden Steuern nachzahlen
    Apple hat in Irland unrechtmäßige Steuervergünstigungen von bis zu 13 Milliarden Euro erhalten. Das entschied die EU-Kommission. Die Iren müssten die rechtswidrigen Beihilfen nun zurückfordern. Doch dort will man das gar nicht.

  • Apple: Ministeuern dank "Double Irish"
    Für Apple war der Deal mit Irland attraktiv: Im Ausland erwirtschaftete Milliardengewinne wurden zu Ministeuern über Dublin abgewickelt - dank des Modells "Double Irish". Stephanie Pieper erklärt, was dahinter steckt.

  • NRW-Initiative zu "herrenlosen Konten": Ran ans Erbe
    Jedes Jahr werden Milliarden Euro vererbt. Doch was passiert mit dem Geld von Verstorbenen, von dem kein Verwandter weiß? Bisher bleibt es erstmal bei den Banken liegen. NRW-Finanzminister Walter-Borjans bläst nun zur Jagd aufs Erbe. Aus Eigennutz?

  • Grünen-Klausur in Neustrelitz: Ab ins Grüne
    Während sich die Großkoalitionäre wortgewaltig Versagen vorwerfen, obwohl sie noch ein Jahr zusammen regieren müssen, trifft sich die Grünen-Spitze in der mecklenburgischen Provinz zur Klausur. Offizielles Thema: Wahlkampf. Inoffizielles Thema: Schwarz-Grün.

  • Seehofer bezeichnet die K-Debatte als "dämlich"
    In der Frage, ob und wann Kanzlerin Merkel ihre erneute Kandidatur bekannt gibt, spielt CSU-Chef Seehofer keine ganz unwesentliche Rolle - ihr Verhältnis ist kompliziert. Die Kanzler-Debatte in der CDU hält er aber für "Quatsch". Zunächst müsse über Inhalte gesprochen werden.

  • Mandatsverzicht von Hinz ab September rechtswirksam
    Die Essener SPD-Politikerin Hinz scheidet mit Ablauf des Monats aus dem Bundestag aus. Nachdem ihr Mandatsverzicht wegen einer Lebenslauffälschung zunächst aus formalen Gründen gescheitert war, bestätigte der Bundestag nun den Eingang einer entsprechenden Erklärung.

  • Fast eine Million Rentner haben Minijobs
    Die Zahl der Rentner mit Minijob ist in den vergangenen Jahren laut einem Medienbericht stark gestiegen. 943.000 der rund 17 Millionen über 65-Jährigen haben einen 450-Euro-Job. Im Vergleich zu 2010 ist das ein Anstieg um 22 Prozent.

  • Dreyer wegen Flughafen-Debakel wieder unter Druck
    Im Debakel um den Verkauf des Flughafens Hahn in Rheinland-Pfalz war Ministerpräsidentin Dreyer offenbar besser informiert als bislang bekannt. Das gehe aus einem Schreiben der KPMG-Wirtschaftsprüfer an die Landesregierung hervor, berichtet die "Allgemeine Zeitung".

  • Reiche NRW-Städte sollen weiter "Kommunal-Soli" zahlen
    Für die Geldgeber ist es eine Enttäuschung: Mehr als 70 Städte und Gemeinden hatten vor dem Verfassungsgerichtshof in Münster geklagt. Doch die Richter erklärten den "Kommunal-Soli" in NRW für rechtens. Damit müssen finanzkräftige Kommunen für notleidende Städte weiter zahlen.

  • Schwarzarbeit: Vermittler in Flüchtlingsheimen aktiv
    Viele Flüchtlinge in Deutschland arbeiten nach NDR-Recherchen schwarz - zu Dumpinglöhnen und unter schlechten Arbeitsbedingungen. Immer wieder vermitteln dabei Mitarbeiter oder Besucher von Flüchtlingsunterkünften Jobs gegen Provision. Von E. Weydt und C. Heinzle.

  • Italiens Küstenwache rettet 6500 Flüchtlinge aus Seenot
    Die italienische Küstenwache hat binnen eines Tages rund 6500 Flüchtlinge aus Seenot im Mittelmeer gerettet. Es war einer der bislang größten Rettungseinsätze vor Libyens Küste. In diesem Jahr wagten bislang bereits mehr als 100.000 Menschen die gefährliche Überfahrt nach Europa.

  • Französischer Wirtschaftsminister Macron vor Rücktritt
    Seine Nominierung als französischer Wirtschaftsminister vor zwei Jahren war eine echte Überraschung. Nun hat Emmanuel Macron offenbar genug. Vor Mitarbeitern soll der ehemalige Investmentbanker seinen Rücktritt angekündigt haben. Möglicherweise strebt er nach Höherem.

  • Streit um TTIP: USA widersprechen Gabriel
    Die USA haben irritiert auf die TTIP-Kritik von Wirtschaftsminister Gabriel reagiert: Es gebe sehr wohl Fortschritte, widersprach ein US-Handelsvertreter dem SPD-Chef. Der hatte TTIP jüngst als "de facto gescheitert" bezeichnet. Eine Einschätzung, die offenbar in Paris geteilt wird.

  • Terror in Somalia: Tote bei Anschlag in Mogadischu
    Somalias Hauptstadt Mogadischu ist erneut Ziel eines Anschlags geworden. Mindestens zehn Menschen wurden getötet. Wieder explodierte der Sprengsatz vor einem bei Regierungsvertretern beliebten Hotel. Und wieder bekannte sich die Terrormiliz Al-Shabaab zu der Attacke.

  • Gene Wilder ist tot
    Der US-amerikanische Schauspieler und Regisseur Gene Wilder ist tot. Er starb an den Folgen einer Alzheimererkrankung. Wilder war in Filmen wie "Frankenstein Junior", "Die Glücksjäger" oder als Willy Wonka in "Charlie und die Schokoladenfabrik" zu sehen.

  • Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio
    Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren darüber in diesem Blog.

  • Interview: "Es fehlt nicht an Wasser, es fehlt an Geld"
    Weltweit wird das Trinkwasser knapp. Deshalb geht es auf der diesjährigen Weltwasserwoche auch ums Wassersparen. Trinkwasserexperte Jürgen Leist erklärt im Gespräch mit tagesschau.de, warum das in Deutschland keine gute Idee ist.

  • Amerika wählt: Der Blog zum Rennen ums Weiße Haus
    Von der Euphorie, von dem "Yes We Can!" beim Amtsantritt von Barack Obama ist in den USA derzeit nicht viel zu spüren. Amerika ist hin- und hergerissen zwischen Trump und Clinton. Hier berichten die Korrespondenten der ARD aus einem zerrissenen Land.

  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
    Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

  • tagesschau 100 Sekunden Englisch
    Die aktuellen Meldungen des Tages in englischer Sprache

  • tagesschau 100 Sekunden Arabisch
    Die aktuellen Meldungen des Tages in arabischer Sprache

  • Videoblogs der ARD-Korrespondenten
    Die ARD hat eines der größten Korrespondentennetze weltweit. In ihren Videoblogs berichten unsere Korrespondentinnen und Korrespondenten über die kleinen Dinge des Lebens und die große Politik, über Ernstes und Skurriles, über besondere Rituale und alltägliche Gebräuche.

  • Steinmeier weist türkische Bedingungen zurück
    Außenminister Steinmeier lehnt Bedingungen der Türkei für den Besuch der Luftwaffenbasis Incirlik ab. In der ARD wies er die Forderung des türkischen Außenministers zurück, diese Frage mit der Armenien-Resolution des Bundestages zu verknüpfen.

  • Gewalt gegen Beamte: Bespuckt, bepöbelt, verfolgt
    Der Schutzmann als Respektsperson: Das ist lange her. Immer öfter werden Mitarbeiter im öffentlichen Dienst Opfer von meist spontan verübten Attacken. Auch Polizisten sind betroffen, wie zuletzt in Berlin. Jo Goll und Olaf Sundermeyer berichten.

  • Museum in Mexiko: Verschwunden, aber nicht vergessen
    27.000 Menschen gelten in Mexiko offiziell als verschwunden. Oft ist der Staat beteiligt, so wie im Fall der 43 Lehramtsstudenten. Ein Museum in Mexiko-Stadt erinnert an die jungen Männer - und an die alte Geschichte der grausamen Praxis des Verschwindenlassens. Von Anne-Katrin Mellmann.

  • Nach Bericht über Tötungen: Mexikos Polizeichef entlassen
    Nach einem Bericht über willkürliche Tötungen mutmaßlicher Kartellmitglieder durch Sicherheitskräfte in Mexiko ist der Chef der Bundespolizei entlassen worden. Die Polizei habe "exzessiv" Gewalt angewandt und dabei Zivilisten "willkürlich hingerichtet", berichteten Menschenrechtler.

  • Italien: Streit vor Trauerfeier für Erdbebenopfer
    Eine weitere Trauerfeier für die Erdbebenopfer in Italien wird zunehmend von Streit überschattet. Zunächst war die Feier auf einem Flugplatz geplant. Nach Protesten von Angehörigen ist sie nach Amatrice verlegt worden. Die meisten Todesopfer kommen aus dem Ort. Von K. Hoffmann.

  • Türkei beschießt kurdische Milizen
    Die Türkei setzt ihren Kampf gegen kurdische Milizen fort. Im Nordirak flog die Armee Angriffe auf Verstecke der PKK. Auch im Norden Syriens gab es Angriffe. Dort sollen sich die Kurden an das Ostufer des Euphrat zurückziehen. Nach US-Angaben ist dies geschehen.

  • Rousseff-Rede vor dem Senat: "Ich kämpfe für die Demokratie"
    Das Amtsenthebungsverfahren gegen Brasiliens suspendierte Präsidentin Rousseff geht in die entscheidende Phase. Vor dem Senat wies sie noch einmal alle Vorwürfe zurück. Sie kämpfe, um die Demokratie zu verteidigen. In mehreren Städten kam es zu Pro-Rousseff-Demonstrationen.

  • Ex-Kommissar Verheugen sagt zum VW-Skandal aus
    Erst weigerte er sich, nun sagt er doch aus: Günter Verheugen, von 2004 bis 2010 EU-Industriekommissar. Der U-Ausschuss zum VW-Abgasskandal will von dem SPD-Politiker wissen, ob in seiner Amtszeit die Vorschriften zu Abgasnormen zu lasch gemacht wurden - auf Druck der Autoindustrie. Von S. Schöbel

  • NABU: Schlechte Umweltnoten für Kreuzfahrtschiffe
    Fast zwei Millionen Deutsche machen jedes Jahr eine Kreuzfahrt, Tendenz steigend. Doch aus Sicht des Naturschutzbundes sind die Schiffe problematisch: Sie stoßen zu viele Schadstoffe aus. Lösungen gäbe es - doch die Reedereien wenden sie nicht an.

  • Turkmenistan strebt Gaslieferungen in die EU an
    Turkmenistan sitzt auf riesigen Gasvorkommen. Regierungschef Berdimuhamedow würde damit gerne die EU beliefern, erklärte er bei seinem Besuch in Berlin. Merkel begrüßte das Vorhaben. Jedoch müsste das Gas auf dem Weg Russland oder die Türkei passieren - und die haben andere Pläne.

  • Radio ohne Rauschen: Neuer Schwung für DAB+?
    Fast drei Stunden pro Tag hören die Deutschen Radio. Die meisten nutzen dafür das gute alte UKW-Gerät - inklusive Rauschen bei schlechtem Empfang. Nur jeder Zehnte hört digital. Das soll sich nun ändern. Von Florian Pretz.


 
Copyright © 2005 - 2016
Freibergerleben :: Freiberger Leben erleben ::